Sonntag, 27. Juli 2014

Pflaumenkuchen....



Hallo ihr Lieben.....

ich wünsche euch einen wunderschönen Sonntag.....wir haben tolles Wetter, im Ofen bäckt mein Pflaumenkuchen....ihr könnt ihn komplett als Sama essen...oder wie ich, etwas vom WE opfern.......Mehl und Zucker aus der 0 - Liste nehmen....und ein wenig Butter...die pp für das Backblech mit 8 großen Stücken sind dann sehr wenig ;-)

Unser zehntägiges Heimatfest geht heute zu Ende....jetzt ist  Schluss mit der Schluderei der PP ;-)

Für den Teig...

120 g Haferflocken, 120 g Buttermilch, 2 Eier, 1/2 Würfel Hefe, Süßstoff , 1 Tl Essig und 1 Banane fein pürieren.......den Teig 1 /2 Stunde gehen lassen.....dann in eine Tortenform geben...
600 g Pflaumen entkernen und halbiert auf den Boden legen.....und bei 180 Grad ca. 35 min Minuten backen...

Ich habe vor dem Backen noch ein paar Streusel aus 6 Tl Mehl, 4 Tl Zucker und 4 Tl Butter auf den Kuchen gegeben. Als Topping benutze ich selbstgemachten Frischkäse mit ein bisschen Süßstoff...






 
 
 
 






Kommentare:

  1. Danke liebe Simone,
    dieser Kuchen hat mir jetzt gefehlt. Am Dienstag kann ich ihn gleich als Geburtstagskuchen nach backen, denn der schmeckt bestimmt gut, wie alles was ich bis jetzt ausprobiert habe.
    Die und deiner Familie noch einen schönen Sonntagabend
    LG Martina

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Bitte liebe Martina...und vielen Dank...wir hatten einen sehr schönen Abend in der Stadt...trotz Regenguss beim Heimatfest....
      .. der Kuchen schmeckt wirklich gut... durch die Pflaumen merkt man nichts von den Haferflocken....die paar Streusel würde ich nicht weglassen...sind ja sehr wenige pp :-) viel Spaß beim Backen .....Liebe Grüße Simone :-)

      Löschen
  2. Hallo Simone,
    der Pflaumenkuchen war eine Wucht. Habe mir auch noch von Rama Cremefine (zum Schlagen) Sahne dazu gegönnt. Im Moment klappt das Abnehmen mit den Sama's super.
    Als nächstes probiere ich die Kartoffelpuffer aus dem Ofen.
    Simone, dir noch mal ein dickes Dankeschön für die tollen Rezepte. Ich wünsche allen ein schönes Wochenende und viel Spaß beim Kochen und Backen.
    Liebe Grüße
    Rollina

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke liebe Rollina....das freut mich...ich backe heute auch noch einen...habe an einem kleinem Baum paar Vereinzelte hängen :-) Ich habe noch nie Cremfine gekauft....ein El Sahne ist ja auch noch vertretbar...aber vielleicht probiere ich Rama auch mal :-) Liebe Grüße und einen schönen Tag ...Simone :-)

      Löschen
  3. Habe es mit Äpfeln gemacht, war auch sehr lecker. Vielen Dank für die tollen Rezepte. :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. es freut mich,wenn euch die Rezepte gefallen...Äpfel sind eine gute Alternative :-)

      Löschen
  4. Hallo Simone! Hab den Kuchen heute gebacken, aber der Teig war nach der vorgegebenen 35 Minuten Backzeit noch wie Brei....total matschig.Hab den Kuchen dann nochmal mit Unterhitze 30 min gebacken u. dann war der Boden besser....zwar nicht mit einem richtigen Hefeteig zu vergleichen, aber ganz gut.Der Kuchen im Gesamten hat mir sehr gut geschmeckt u. Streusel gehören natürlich auch drauf...Was mir auch ein bißchen Sorge macht, ist der Gebrauch von Süßstoff....aber Stevia schmeckt irgendwie nicht.Simi mach weiter so! Das ist ein klasse blog u. ich werde noch einiges ausprobieren.Nadine

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke Nadine :-) ..warum dein Kuchen noch nicht durch war,weiß ich nicht...bei mir hat die angegebene Zeit ausgereicht...es ist ja nur ein kleines Blech gewesen....mit einem normalem Hefeteig kann man es natürlich nicht vergleichen....wäre ja zu schön ..hihi :-) ich benutze nur wenig Süßstoff....meist lieber ein bisschen Zucker..aber hier war er ja in den Streuseln.....LG und weiterhin viel Spaß beim ausprobieren...

      Löschen
  5. Hallo Simone! Der Kuchen hat hervorragend geschmeckt. Allerdings ist die Hefe nicht aufgegangen. Kann das vielleicht daran liegen, dass man sie püriert? Ich kenn das von früher, dass man einen Vorteig macht. Das soll aber keine Kritik sein, sondern dient mir nur zur Info. Ich bin sehr begeistert von deinem Blog und täglicher Stammkunde bei dir. Viele liebe Grüße von Susanne

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Susanne...vielen Dank,das freut mich sehr....ich kenne den Vorteig von früher auch noch...aber auch normalen Hefeteig aus Weizenmehl mache ich nicht mehr so....ich denke,es liegt manchmal an der Hefe...denn der Haferflockenteig ist viel schwerer....deswegen habe ich auch den Essig zusätzlich genommen....leider weiß ich es auch nicht... :-) liebe Grüße Simone

      Löschen
  6. Hallo, wieviel Süßstoff muss ich für den Teig nehmen? Ich bin erst seit zwei Wochen bei Ww, nehme seit dem flüssigen Süßstoff für ObstSalat. Auf eine Schale nehme ich da einen Spitzer. Wieviel nehme ich in etwa für den Kuchen? Wäre toll von dir zu hören, denn morgen vormittag will ich den Kuchen nachbacken. LG Dani

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Dani......schön,dass du zu mir gefunden hast...ich wünsche dir viel Erfolg mit WW....ich nehme auch flüssigen Süßstoff...kann dir aber nicht genau sagen,wie viel....ich gebe ein paar Spritzer in den Teig und probiere....1 Tl ungefähr...andere mögen es süßer.....es kommt auch darauf an,wie süß die Pflaumen sind....der Teig ist ja nicht sehr dick.....liebe Grüße Simone

      Löschen
  7. Danke Dir Simone, ich habe eben den Kuchen in den Ofen geschoben und bin jetzt schon sehr gespannt auf das Ergebnis und wie er uns und unseren Gästen dann auch schmeckt :-) Ich habe jetzt zwei Spritzer genommen, das entsprach in etwa 1Tl. Durch die Banane hat der Teig ja auch schon eine süße. Aber roh schmeckt er nicht wirklich. Die Streusel habe ich auch aus gemahlenen Haferflocken gemacht, dafür aber ein bisschen mehr Butter und Zucker genommen. Ich werde vom ganzen Kuchen ja max zwei Stücke essen, da fällt die Butter dann glaub ich nicht so sehr ins Gewicht. So, während der Kuchen im Ofen ist stöbere ich weiter durch Deine tollen Rezepte. Toller Blog :-) Danke für Deine Mühe. Lg Dani

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Dani....ich glaube...für die Streusel hätte ich normales Mehl geopfert...oder waren sie mit Haferflocken auch gut ? Lg Simone

      Löschen
  8. Hallo Simone, sie waren auch mit gemahlenen Haferflocken super, so wie der ganze Kuchen auch, von dem kein Krümel mehr über ist :-) Er hat allen hervorragend geschmeckt. Die einzige Sünde am Kuchen war die Butter und der Zucker für die Streusel, und die Cremefine. Für mich war es aber nur ein Stück Kuchen und ein EL Sahne, den Rest der Sünde durften die anderen genießen ;-) Danke für dieses sehr geniale Rezept. Glg Dani

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Dani das ist ja super....ich hatte mal Crumble probiert...mit Haferflocken, ganz ohne Fett...nur mit Apfelmus...frisch aus dem Ofen war es auch gut.....viel Spaß weiterhin :-)

      Löschen
  9. Hallo Simone!
    Ich habe grad den Teig für den Kuchen gemacht. Ist es richtig das dieser eher flüssig ist? Macht mich grad etwas stutzig.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Evelyn. .ja wie Pfannkuchen. .liebe Grüße Simone 😀

      Löschen