Donnerstag, 25. September 2014

Apfelkuchen



 Hallo Ihr Lieben :-)


Heute kommt das versprochene Apfelkuchenrezept. Ich habe aus der Menge 4 kleine Förmchen gebacken.

50 g Haferflocken, 40 g Apfelmus, 50 g Joghurt, 1 Ei , 1 Tl Zitronensaft, 1 Tl Backpulver, bisschen Zimt und Süßsstoff nach Geschmack vermischen und gut pürieren.
Den Teig in die Förmchen füllen und quellen lassen.

In der Zwischenzeit 2 Eiweiss steif schlagen, mit 2 Tl Zucker vermischen.

Die 2 Eigelb verrührt ihr in einer zweiten Schale mit 4 El Joghurt und 2 grob geraspelten Äpfel. Süßstoff nach Geschmack zugeben.

Dann gebt ihr die Apfelmasse locker auf den Teig und verteilt darauf den Eischnee.

Bei 180 Grad ca. 25 Minuten backen.... am besten gleich lauwarm essen. :-)


Liebe Grüße Simi




 
 
 

 
 
 
 

 
 
 
 



Kommentare:

  1. na das nenne ich mal einen "anderen"Apfelkuchen, sieht super aus und schmeckt sicherlich auch himmlisch, ich werde mir das Rezept gleich mal rausschreiben, wäre doch heute Nachmittag zum Kaffeekränzchen gleich mal eine Idee. Vielen Dank fürs Rezept. Liebe Grüss von der Insel Rügen, Mandy

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Mandy...ich schicke mal ein paar Grüße aus Mittelfranken zurück :-) ...Simone

      Löschen
  2. Das klingt ja richtig interessant, Haferflocken habe ich noch übrig und Äpfel hat der Nachbar genug... muss ich mal die Tage testen.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Susi....ich hoffe, Nachbars Äpfel waren lecker :-) LG

      Löschen
  3. Liebe Simone,
    wie du siehst, bin ich ein großer Fan deiner Rezepte.
    Ich habe den Apfelkuchen in einer runden Form gebacken und die doppelte Menge genommen. Habe ihn zuerst noch warm, am anderen Tag dann kalt gegessen und finde ihn in beiden Variationen sehr lecker.
    Das Pflaumenmus ist übrigens ein Gedicht. Wer das nicht probiert, dem entgeht wirklich was.
    Liebe Simone, ich bin immer wieder erstaunt, dass du so tolle Sattmacher-Rezepte hervorzauberst und bewundere deine Kreativität.
    Vielen Dank für den tollen Blog........
    rollina :-)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Rollina...ich danke dir für deine netten Worte...wenn man sich mit sattmachenr beschäftigt,merkt man wie wie viele Sachen man doch essen kann...mit macht´s das Ausprobieren auch Spaß und ich teile die Rezepte genr mit euch :-) Liebe Grüße und einen schönen Tag....Simone :-)

      Löschen