Sonntag, 1. März 2015

Frischkäsebrot







Ein Brot wie vom Bäcker .... :-)



Rezept für eine 20 cm Kastenform

Den Backofen auf 200 Grad vorheizen .

280 g Dinkelmehl, 80 g zarte Haferflocken, 200 g saure Sahne oder Frischkäse, 200 ml Milch, 3 gestrichene Tl Backpulver, 1 1/2 Tl Salz

Alle Zutaten  ca. 5 Minuten gut verkneten, in eine Form geben und die Oberfläche mit Wasser oder verquirltem Eigelb bestreichen, damit das Brot nach dem Backen schön glänzt. Auch ca. 10 Minuten vor Backende habe ich das Brot noch einmal eingepinselt.

Die Form in den Ofen stellen und ca. 35 - 40  Minuten bei Ober- und Unterhitze backen. Ich habe das Brot auf die untere Schiene im Backofen gestellt.

Und hier geht es zum selbstgemachten Frischkäse klick



 
 

 
 
 

Kommentare:

  1. Das muss ich heute gleich probieren. Brauche sowieso frisches brot! Lg...

    AntwortenLöschen
  2. das hört sich aber sehr gut an, wird morgen gemacht

    LG Ela

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das Brot ist wirklich sehr zu empfehlen..und im Gegensatz zu mach anderen Sattbroten auch am nächsten Tag noch frisch und weich...LG Simi

      Löschen
  3. Super lecker 😋 eine echte Alternative zu den sm Haferflocken Brötchen. LG Sabine

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das stimmt Sabine...das Frischkäsebrot kann ich auch sehr empfehlen :-) LG

      Löschen
  4. Das Brot schmeckt der ganzen Familie. Herzlichen Dank für die tollen Rezepte :-)

    AntwortenLöschen
  5. Sieht super lecker aus wird auf jeden Fall nach gebacken danke

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das Brot ist wirklich eine Empfehlung...schmeckt sehr gut :-)

      Löschen
  6. Großes Kompliment für die tollen Rezepte. Das Frischkäsebrot schmeckt sehr gut, nur bei mir geht es nicht auf. Was mache ich falsch?
    LG Helga

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke Helga....ich denke es liegt daran,wenn das Mehl nicht fein genug gemahlen ist....im Thermo z.b. wird es zu grob...dann ist es zu schwer....LG Simone

      Löschen
    2. Vielen Dank für die schnelle Antwort.
      Ich freue mich immer wieder über neue Rezepte und hier schmeckt einfach Alles.Man nimmt ab, ohne etwas dafür zu tun, schmunzel, einfach klasse, diese Sattmacher. Für das, was hier geleistet wird, kann man garnicht oft genug Danke sagen. LG Helga

      Löschen
    3. Danke Helga...das freut mich :-) LG Simi

      Löschen
  7. Hallo Simi.
    Wie groß muss die Form sein damit das Brot nicht zu flach wird. Möchte es heute backen. Hört sich super lecker an
    LG Vera


    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Vera....ich hatte es in einer kleinen 20er Kastenform....es ist super aufgegangen...das Mehl sollte sehr fein sein...viel Spaß beim backen.......LG Simone :-)

      Löschen
    2. und noch etwas...es war eine Silkonform...sie hat sich dann auch zur Breite bisschen ausgedehnt :-)

      Löschen
  8. Hallo Simone, von dem Frischkäse Brot habe ich jetzt so ca 3Tage gegessen und es schmeckte immer noch gut. Wie bei fast allen Backrezepten mußte ich auch dieses Brot nochmal 15Minuten in den Ofen zurück geben, da es von innen noch zu klebrig gewesen ist...habe halt einen Backofen älteren Datums :) Toast-und Frischkäsebrot gibt es ab sofort definitiv regelmäßig.
    Liebe Grüße Petra

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Petra... es schreiben mir einige, dass sie ihre Temperatur oder die Backzeit ändern müssen...andere kommen genau mit meiner Zeit hin...es ist wohl wirklich jeder Ofen anders....dann kommt es auch noch auf das Vorheizen an....ich backe die beiden Brote auch am liebsten....liebe Grüße und einen schönen Sonntag.... Simone :-)

      Löschen
  9. Hallo Simi....muss der Frischkäse gewürzt werden oder soll der natur bleiben :) LG

    AntwortenLöschen
  10. Hallo Simone,
    wie bekommst Du denn das Dinkelmehl ganz fein gemahlen?
    Liebe Grüße
    Angie

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Angie....ich mahle es mit einer elektrischen Kaffeemühle...nicht ganz so fein wie Gekauftes,aber fein genug zum backen und kochen ...liebe Grüße Simone

      Löschen
  11. Das Brot sieht sehr gut aus und das Rezept klingt interessant.Werde ich ausprobieren!

    AntwortenLöschen
  12. Hallo Simi. Dein Blog ist eine echte Bereicherung und die Rezepte sind super! Vielen Dank mal an dieser Stelle.
    Eine klitzekleine Bitte hätte ich noch: wäre es nicht möglich eine Druckfunktion für die Rezepte einzufügen? Das wäre echt toll!

    Ganz liebe Grüsse aus der Schweiz
    vic

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo vic...danke das freut mich. .ich habe rechts im Blog einen Suchbutton. .im Handy muss man auf Webversion gehen..dann siehst du den Blog wie am pc und findest den Button und auch die labels. .liebe Grüße Simone

      Löschen
  13. Hallo Simi, ich kann doch aber auch gekauftes Dinkelmehl nehmen oder muss ich es selbst mahlen???

    LG Vanessa

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Vanessa. .du kannst natürlich auch gekauftes Dinkelvollkornmehl nehmen...offiziell ist aber nur selber Gemahlenes Sattmacher. .lg Simone 😀

      Löschen
  14. Achso also dann ist es kein sattmacher Brot mehr wenn ich gekauftes nehme, was ein Mist 😝😝😝

    AntwortenLöschen
  15. Hallo Simi, habe mir heute die frühstücksflocken aus Dinkel geholt ist das richtig für das Mehl ??? Weil sonst gab es nichts oder aus was machst du das dinkelmehl ??

    LG Vanessa

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo liebe Vanessa....Flocken sind keine Sattmacher....man kann Dinkel oder Weizen bei DM z.b. kaufen.....ich mahle es in einer einfachen Kaffeemühle...Liebe Grüße Simone

      Löschen