Donnerstag, 15. Dezember 2016

Schillerlocken





 



Hallo ihr Lieben....


Schillerlocken sind rollen- oder tütenförmige Teilchen aus Blätterteig, welche nach dem Backen mit Sahne oder einer Crem gefüllt werden.

Eure Gäste werden begeistert sein, wenn ihr ihnen zum Kaffee diese süßen Verführungen vorsetzt. Schnell gebacken und lecker.

Ihr Name geht auf ein weltberühmtes Portrait von Friedrich Schiller zurück. Dieses Bild zeigt ihn mit seiner blonden Lockenpracht.........ob  Friedrich Schiller diese Teilchen nun wirklich besonders gern gegessen hat, konnte ich allerdings nicht herausfinden. :-D


Rezept für 10 Tüten


1 Rolle Blätterteig, der Leichte ist auch gut :-)

10 Schaumrollenformen

2 El Zucker und etwas Kondensmilch zum Bestreichen

Den Blätterteig in 10 Streifen schneiden und überlappend um die Form wickeln.Mit Kondensmilch bestreichen und in Zucker wälzen.

Auf ein Backblech legen und bei 200 Grad backen, bis sie goldgelb sind. Das dauert ca. 10 Minuten.

Für die Creme

3 Eigelb. 250 ml Milch 3,5 %, 40 g Zucker, 1 P. Vanillezucker und 20 g Speisestärke

50 g Sahne

Die Milch zum Kochen bringen. Eigelb, Zucker und Stärke vermischen. Die heiße Milch langsam zugießen und gut verquirlen. Durch ein Sieb streichen und bei schwacher Hitze aufkochen lassen, bis die Crem schön sämig ist.

Auskühlen lassen. Wenn die Creme kalt ist ,nochmals durch ein feines Sieb streichen, so dass keine Rückstände vom Eigelb in der Crem bleiben. Dann die geschlagene Sahne oder 2 El Frischkäse untermischen.

Die Creme in die erkalteten Tütchen füllen. Mit Puderzucker bestäubt servieren.



Alternativ kann man einen Becker Sahne mit sanapart steif schlagen,  1 El Zucker zugeben und die Tüten damit füllen.

Und für eine leichtere Version lasst ihr den Zucker zum Glasieren weg, füllt die Tütchen mit Joghurtbombe oder Quarkcrem und bestäubt sie nur sehr wenig mit Puderzucker.  klick hier zur Joghurtbombe



Alles Liebe.....

Simi :-D









 
 
 
 

 
 
 
 Und die Formen habe ich von Amazon klick hier  ... alternativ nimmt man einfach zu Rollen gedrehte Alufolie oder Backpapier.
 

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen