Mittwoch, 21. Dezember 2016

Weihnachtsdessert







Hallo ihr Lieben......

nur noch wenige Tage und es ist Heiligabend. Der ein oder andere unter euch hat sich vielleicht noch nicht entschieden, welches Dessert es an Weihnachten geben soll.

Ich zeige euch ein leckeres Parfait, was ich in einem meiner Lieblingsblogs bei Roger Warna gefunden und nur ein wenig verändert habe. Ganz ohne Wasserdampf gerührt und das Tolle daran, man kann es gut schon 1 oder 2 Tage vor Weihnachten vorbereiten.

Rezept für 5 Personen

4 Eigelb, 120 g Zucker, 50 ml Wasser, 1/2 Tl Zimt und 360 g geschlagene Sahne

Das Eigelb in eine Schüssel geben und mit dem Handrührgerät aufschlagen, bis es cremig und hell ausschaut.

Den Zucker mit Wasser in einem kleinen Topf aufkochen lassen, bis sich der Zucker aufgelöst hat. Zimt unterrühren. noch einmal kurz aufkochen.

Die Zuckermischung unter das Eigelb rühren und so lange schlagen , bis es erkaltet ist. Das dauert ca. 3 Minuten. Die Crem sieht dann aus wie Biskuitteig.. Die Sahne unterheben und das Parfait in geeignete Förmchen füllen und über Nacht einfrieren. 

Gut geeignet sind kleine Silikonformen, die man zum Servieren auf Teller stürzen kann.
Es schaut aber auch toll aus, wenn ihr es in kleine Gläser füllt und die Crem darin in den Gefrierschrank stellt. Oder ihr kleidet eine Kastenform mit Folie aus, füllt die Masse da hinein und schneidet das Parfait nach dem Stürzen in Scheiben.

Anrichten könnt ihr es nach Lust und Geschmack. Lecker schmeckt es mit Beeren, Granatapfel oder Orangenfilet. Mit Zimt bestäubt und ihr habt ein leckeres, weihnachtliches Dessert.


Meine WW- Fans tauschen den Zucker gegen Xucker light und die Sahne gegen Joghurt oder Joghurtbombe. In die Gläschen habe ich Granatapfelkerne untergemischt und zusammen eingefroren.


Ich wünsche euch allen ein paar schöne Tage bis Weihnachten

Simi :-)




 
 
 
 

 
 
 
 

 
 
 
 

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen