Freitag, 17. Februar 2017

Krautwickel






Aus Oma´s Rezeptbuch, altes DDR - Rezept



1 Weißkraut, 300 g Hackfleisch, 1 Ei, 1 Brötchen.1 gehackte Zwiebel 1 Tl Senf, Pfeffer und Salz

Für die Soße

50 g Schinkenspeck, 1 El Tomatenmark, 1 Zwiebel, 2 Tl Senf, Pfeffer,  Chilipulver, Salz, Paprikapulver edelsüß, etwas Kümmelpulver, 1 El Öl, 2 Tl Mehl oder Speisestärke

Brühe oder Wasser zum Aufgießen

Die äußeren Blätter vom Weißkraut entfernen und in heißem Wasser ca. 5 Minuten köcheln lassen, bis sich die Blätter ablösen lassen.

Eine andere Variante habe ich im Netz gesehen und ausprobiert, funktioniert auch super.

Den Krautkopf auf einen Teller legen, mit einem feuchten Tuch bedecken und  4 Minuten bei höchster Stufe in die Mikrowelle stellen. Die ersten Blätter lassen sich dann super ablösen. Danach das Tuch erneut anfeuchten und den Vorgang für 2 - 3 Minuten wiederholen, so lange bis alle gewünschten Blätter abgelöst sind.

Das Brötchen in warmen Wasser einweichen, dann ausdrücken.

Hackfleisch, Brötchen, Ei, Zwiebel, Senf und Gewürze vermengen. Das Hackfleisch portioniert in die Blätter füllen und einwickeln, mit einem Faden fixieren.

Das Öl  in einer Pfanne erhitzen, die Krautwickel und den Schinkenspeck rundum anbraten.

Mit Salz, Pfeffer, Paprika und etwas Chili würzen, Tomatenmark und  Senf zugeben, die Zwiebel im Ganzen oder gehackt in die Pfanne geben. Nochmals kurz brutzeln lassen.

Wasser oder Brühe aufgießen, dass die Krautwickel gut bedeckt sind. Mit geschlossenem Deckel ca. 60 Minuten schmoren lassen. Eventuell noch etwas Wasser nachgießen.

Das Mehl in wenig kaltem Wasser verquirlen, in die Soße gießen und aufkochen, bis sie sämig geworden ist. Schinkenspeck und Zwiebel vor dem Servieren entfernen.


Für meine WW - Fans empfehle ich Tatar und Lachsschinken zu nehmen ,anstatt Brötchen kann man Haferflocken nutzen, dann ist das Rezept ein super Sattmacher.


Alles Liebe

Simi :-)



 
 
 
 





Kommentare:

  1. Danke für den tollen Tip mit der Mikrowelle, ich werde es beim nächsten Mal ausprobieren.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Bitte Gerlinde....es klappt wirklich wunderbar... :-)

      Löschen