Donnerstag, 23. Februar 2017

Sächsische Kartoffelsuppe








Aus Oma´s Kochbuch.... :-)

Die einfachsten Gerichte sind oft die Besten.

Ich liebe deftige Eintöpfe und in meine Suppe brocke ich gern abgerissene Stücke von Schwarzbrot.....lecker !

Eintopf für 2 -3 Personen

500 g Kartoffeln, 4 Möhren, 1 Stange Lauch, ein kleines Stück Sellerie, 1 große Zwiebel, 1 El Öl

1200 ml Brühe, Pfeffer, Salz, Maggikraut, Majoran und Petersilie

2 - 3 Paar Wiener oder 3 Bockwürste

Kartoffeln, Möhren , Sellerie und Lauch putzen, in Stücke schneiden . In die Brühe geben , mit Pfeffer, Salz und Maggikraut würzen. Kochen bis das Gemüse weich ist.

Dann stampfen, eventuell etwas heißes Wasser zugeben, falls die Suppe zu dick wird. Mit Majoran abschmecken.

Die Zwiebel schälen und hacken, das Öl erhitzen, die gehackte Zwiebel anbraten. Zur Suppe geben und untermischen.

Dann die Würstchen in Scheiben schneiden, in der Suppe heiß werden lassen.

Kartoffelsuppe mit Petersilie bestreut servieren.

Und ich persönlich mag gern noch ein paar Tropfen Maggi in meinen Teller . ;-)



Sehr gut ww- geeignet, wenn man leichte Wiener nimmt oder Schinkenfleischwurst aus der Sattmacher- Liste .....oder ihr lasst die Wurst einfach weg. :-)


Alles Liebe

Simi :-D



Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen