Montag, 8. Mai 2017

Maggipaste









Hallo ihr Lieben.....

zur Zeit wächst Liebstöckl in meinem Garten sehr schnell, man kann regelrecht zuschauen :-) . Damit wieder mehr Platz wird, habe ich es abgeschnitten und konserviert. Maggipaste ist sehr lecker in Suppen und Eintöpfen.

420 g Maggikraut, 60 g Salz und 2 El Öl

Das Kraut waschen und abtropfen lassen. Zusammen mit Salz und Öl in einer Küchenmaschine zerhacken. In ein Schraubglas füllen. Dunkel und kühl aufbewahrt hält es ewig.

Liebe Grüße Simi :-)



 
 
 

 
 
 
 

Kommentare:

  1. Hallo Simi,
    eine tolle Idee ..... leider ist dieses Jahr mein Maggistock nicht gekommen, hatte ihn letztes Jahr versetzt.... so ein Ärger. Aber Dein Rezept merke ich mir, vielen Dank.
    Liebe Grüße
    Sigrid

    AntwortenLöschen
  2. Hallo Simi,
    was für eine tolle Idee. Das werde ich gleich am Wochenende machen. Finde es totale Verschwendung, wenn das Kraut im Garten vertrocknet. Mein Mann wird es lieben...
    LG
    Elke

    AntwortenLöschen