Montag, 29. Mai 2017

Schnellgurken






Hallo ihr Lieben....

Habt ihr auch so tolles Wetter , heiß und Sonne pur ?

Dann kommen meine Schnellgurken vielleicht gerade richtig, lecker und knackig. Heute nennt man sie teilweise auch Schüttelgurken, weil sie in einer Schüssel mit Deckel geschüttelt werden.

Früher zu DDR- Zeiten gab es diese Gurken bei uns oft in den Sommermonaten zum Abendessen, einfach nur mit einem Butterbrot. Meine Mutter nannte sie "  Schnellgurken ", weil man wenig Zeit benötigt, um die Gurken vorzubereiten.

Dann braucht man nur noch 2 -3  Stunden Geduld, damit die Gurken gut durchziehen können.

500 g grüne Gurke, 1 Zwiebel, 4 EL Tafelessig 5 %, 1 Msp. Salz, 1 El Zucker, 1 Tl Senfkörner, 1 Lorbeerblatt und 1 Tl Pfefferkörner, 3 Dillstengel oder 1 El gehackten TK- Dill

1 Schüssel mit Deckel zum Schütteln

Ihr könnt das Ganze aber auch ohne Deckel einfach umrühren. :-)


Die Gurke waschen und in 0,5 - 1 cm große Scheiben schneiden, die Zwiebel schälen, in feine Ringe schneiden.

Die Gurken und Zwiebeln zusammen mit den restlichen Zutaten in eine Schüssel geben. Deckel drauf und mehrmals gut durchschütteln.

 Im Kühlschrank mindestens 2 Stunden ziehen lassen......und dann genießen .


Probiert es unbedingt aus.... es schmeckt ein bisschen wie Urlaub im Süden, wenn euch die Händler auf dem Markt ihre frisch eingelegten Gurken anbieten. :-)


Alles Liebe

Simi



 
 
 
 

 
 
 
 

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen